Schäferhund Nelly hatte einen Jagdunfall

Nellys unglücklicher Jagdversuch

Die Schäferhündin erlitt schwere Verletzungen bei der Katzenjagd. Nelly kam am Wochenende als Notfall in die SmartVet Tierarztpraxis Gelsenkirchen.

Die Besitzer berichteten, dass Nelly, während sie sich auf dem heimischen Freigelände aufhielt, wahrscheinlich einer Katze nachstellen wollte. Bei dem Versuch über den Zaun zu springen, rutschte sie ab und stürzte in einen Berg Bleche.

Bei dem Unfall riss sie sich beide Vorderbeine auf. Tierärztin Jessica Dröschel staunte nicht schlecht, als sie das Ausmaß der Verletzungen beim rasieren der Beine sah.

 

 

 

 

Am rechten Vorderlauf kam ein großer Winkelhaken zum Vorschein, der die Vene freigelegt hatte. Das linke Bein wies sechs tiefe Löcher auf. Drei Stunden musste Nelly mit rasieren, Wunde säubern und nähen aushalten.

Am Ende bekam die Schäferhündin knallrote „Overknees“ und durfte wieder nach Hause.

 

 

 

Der Heilungsprozess wird einige Zeit in Anspruch nehmen, aber durch die schnelle Reaktion der Besitzer und des Teams in Gelsenkirchen sind die Heilungschancen sehr gut und Nelly wird in absehbarer Zeit wieder ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgehen können. Katzen jagen.

Wir wünschen weiterhin gute Besserung!

Zurück