Hündin Laica nimmt reiß aus

Unsere Tiermedizinische Assistentin Anja war gerade mit Staubsaugen beschäftigt, als sie die junge Husky-Hündin um 8 Uhr morgens bemerkte. Laica saß wie selbstverständlich vor unserer Praxistür und wartete darauf, dass ihr jemand aufmacht. Anja öffnete die Tür und Laica kam hereinspaziert. Da staunte sie nicht schlecht als weit und breit keine Besitzer in Sicht waren!

Laica büxte aus

Nach dem Ablesen ihres Mikrochips konnten wir in kurzer Zeit die glücklichen Besitzer ausfindig machen. Laica ist an diesem Morgen vom ca. 500 Meter entfernten Geschäftsgrundstück ausgebüxt und zur SmartVet Tierarztpraxis gelaufen. Das Besondere: ihr letzter Besuch bei uns war im Jahr 2014! Brav und geduldig wartete sie dann bei uns, bis sie ihr Herrchen wieder abholen kam.

Dieses Beispiel beweist, wie wichtig und sinnvoll es ist, sein Tier chippen und registrieren zu lassen und dass manche Hunde eben doch gerne zum Tierarzt gehen! :)

Wir wünschen Laica und ihren Besitzern alles Gute!

Zurück